1. Niederlage in Ebersbach nach 6 Siegen in Folge - ⚽️ TSV Cossebaude e. V.

Hier der Spielbericht vom 23.09.2017 von Clara Ri

SV Grün-Weiß Ebersbach – SpG Cossebaude/Weinböhla

Zu einem ungewöhnlichen Wochentag, zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit und mit ungewöhnlich wenig Spielern machten wir uns auf dem Weg nach Ebersbach. Geplant waren wir insgesamt 8 Spielerinnen, leider musste eine Frau kurzfristig absagen – da waren wir nur noch zu 7 und ohne Auswechselspielerin auf fremden Rasen. Aber es half ja nichts, das Spiel wollte gewonnen werden. Also machten wir uns an die Spielvorbereitung, die Erwärmung und die Aufstellung – die Ingo nicht besonders schwer fiel. Wir hatten unseren Plan für die nächsten 90 Minuten und diesen wollten wir bestmöglich umsetzten. Wir spielten mit Natsch im Tor, Anja und Clara Ro. In der Abwehr, Eve und Chantale im „Mittelfeld“ und Sindy und Clara Ri. Im Sturm. Das Spiel begann und schnell wurde klar, dass wir in einer sehr ungewohnten Aufstellung spielten und sich jeder erst einmal in seine Position einfinden musste. In den ersten Minuten ließen wir viele gegnerische Angriffe zu und kassierten in der 10ten Minute das 0:1. Es vergingen 25 weitere Minuten, wir hatten die ein oder andere Chance auf den Ausgleich, aber die Kräfte mancher Spielerinnen ließen nach und wir fingen uns in der 35ten Minute das 0:2. Noch 10 Minuten bis zur Halbzeit, leider konnten wir den Stand von 0:2 nicht in die Pause tragen und mussten das nächste Tor kurz vor der Pause einbüßen. Es stand also 3:0, die Akkus waren sehr verbraucht und wir nutzen die Pause zum durchatmen und um Kräfte zu sammeln. Wissend, dass die zweite Halbzeit ohne jeglichen Wechsel noch einmal enorm anstrengend würde, fingen wir diese Halbzeit gedanklich wieder beim 0:0 an und wollten diese 45 Minuten nutzen und uns spielerisch verbessern. Die ersten Ansätze der zweiten Halbzeit sahen wieder annähernd nach Fußball aus, doch es wurde schnell klar, dass wir das Tempo nicht lange durchhalten würden. 8 Minuten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit kassierten wir das 4te Tor der Partie und lagen jetzt 0:4 im Rückstand. Es folgten 32 Minuten ohne Tore auf beiden Seiten, wir versuchten den Kasten dicht zu halten und nach Vorne ein paar Aktionen zu starten. Leider konnten diese nicht genutzt werden oder wurden gut verteidigt, sodass uns mit jeder Minute mehr die Kraft aus den Beinen wich. Wir stellten mehrfach um, damit Eve vorne aushelfen konnte, leider brachte das keinen Erfolg. In der 83 Minute dann ließ unsere Abwehr zu viel zu uns es fiel das letzte Tor der Partie – 5:0 Endstand. Abschließend kann man sagen, dass die Niederlage verdient war, wir aber alles gegeben haben um bestmöglich dagegen zu halten, es aber letztendlich nicht gereicht hat. Jetzt folgt eine 4-wöchige Pause, in der die Trainingsrückstande wieder aufgeholt und neue Kräfte mobilisiert werden können.