Frauen finden zurück in der Erfolgsspur - ⚽️ TSV Cossebaude e. V.

Spielbericht vom 22.10.2017
SpG Cossebaude/Weinböhla – FV Löbtauer Kickers

Nach drei spielfreien Wochenenden trafen wir auf den FV Löbtauer Kickers. Wie zu jedem Heimspiel wurde der Anstoß 9 Uhr ausgeführt. Die erste Halbzeit spielten wir gegen den Wind. Dass machte es natürliche dem Gegner leichter, den Ball in unsere Spielfeldhälfte zu schlagen. Die Kickers kamen deutlich leichter in das Spielgeschehen als wir. So kam es in der 11. Minute schon zu einem Torschuss, der nur knapp am Pfosten vorbei ging. Selbst diese Aktion rüttelte uns noch nicht wach. Wir standen in der Abwehr nicht richtig am Gegner, so konnten die Kickers immer wieder den Ball gewinnen. Trotz dessen hatten wir immer wieder gute Spielzüge. Bibi bekam eine sehr gute Torchance, die sie leider nicht erfolgreich nutzen konnte. Auf beiden Seiten pegelte sich das Spiel ein und so blieb es bis zur Halbzeitpause bei einem 0:0 Unentschieden. In den 15 Minuten konnte unser Trainer die Mannschaft noch einmal für die zweite Hälfte motivieren. Wir begannen mit dem Anstoß. Kurz nachdem der Schiedsrichter wieder angepfiffen hatte, bekamen wir einen Eckstoß. Diesen führte Chantal aus und flankte den Ball in den gegnerischen Sechzehner. Dort wartete Vivi und köpfte den Ball souverän in das Tor. Darauf konnten wir uns aber nicht lange ausruhen. Die Gegner spielten sich immer wieder frei und es kam in der 56. Minute zum Ausgleich durch die Nummer 10. Das 1:1 hielten wir nicht lange, denn nach weiteren 6 Minuten nutze die Schützin des ersten Tores der Kickers erneut eine Unachtsamkeit unsererseits und brachte die Gegner in Führung. Wir wollten es natürlich nicht dabei belassen und erspielten uns immer wieder Torchancen und übernahmen zeitweise das Spiel. In den letzen 10 Minuten des Spiels konnten wir noch einmal von unserer Spielweise überzeugen und so trafen Susi und Tina innerhalb von 3 Minuten zweimal das Tor. In der 86. Minute verwandelte unsere Nummer 15 eine Ecke zu einem Tor. Auch nach zwei Minuten Nachspielzeit blieb es bei dem Endstand von 4:2.

Fazit vom Trainer: Die Mannschaft hat diesmal ein Spiel gegen einen klaren Meisterschaftsfavoriten für sich entscheiden können, welches eigentlich eine typisches Remispartie gewesen wäre. In der ersten Hälfte standen wir hinten gut und der Gegner konnte nur mit Bällen aus der zweiten Reihe agieren. Dies führte zu einem leistungsgerechten 0:0 Halbzeitresultat. Aus der Pause sind wir komplett wach heraus gekommen und nutzten gleich die erste offensiv Aktion zur Führung. Da war es schön zu sehen das Chantal Verantwortung über nimmt und eine super Ecke schlägt. Die nächsten 15 Minuten gingen dann an die Kickers welche wir durch passive Spielweise ins Spiel brachten und somit verdient in Rückstand geraten sind. Doch die Mannschaft zeigte eine tolle Reaktion und nutzte die letzten 10 Minuten, die Konditionsmängel des Gegners aus und erzielt 3 wunderschöne Tore. Aus einer insgesamt guten mannschaftsleistung, muss man heute Chantale hervorheben. Sie hat defensiv hervorragend gearbeitet und auch sehr positive Akzente nach vorne gesetzt.