Connor Zein Archives - TSV Cossebaude e. V.
Die Hochsprungpokale verbleiben in der DSC Halle

Die Hochsprungpokale verbleiben in der DSC Halle

Am 10. April 2022 versammelten sich nach 2- jähriger Pause 45 SportlerInnen aus sieben Vereinen der Region zum 2. Dresdner Hochsprungmeeting. In enger Kooperation mit dem DSC veranstaltete der TSV Cossebaude dieses Spezialevent. Neben der traditionellen Wertung pro Jahrgang gibt es am Ende die Ehrung der besten Hochspringerin und des besten Hochspringers, ermittelt altersklassenübergreifend aus allen Teilnehmern heraus. Dazu werden zu Beginn alle Sportler auf ihre Körpergröße vermessen. Den Pokal erhält, wer in Bezug auf seine Körpergröße die beste übersprungene Höhe vorzuweisen hat. Somit haben auch kleinere Sportler eine Chance. Gesprungen wurde in Dresden auf zwei Anlagen und nach ca. 2 Stunden stimmungsvollem Wettkampfverlaufes (die ersten Zuschauer durften ja auch wieder dabei sein) endete ein entspannter Sportnachmittag mit der Pokalübergabe durch einen deutschen Vizemeister der U18 an Hannah-Louisa Selle (W15 mit 1,58m, gefolgt von Nele Richter (W14 mit 1,46m) und Charlotte Stantke (W14 mit 1,46m, alle DSC). Bei den Jungs ging es etwas enger zu und um zu gewinnen, musste man schon sehr an seine Körpergröße heranspringen. Hier siegte Ben Petermann (DSC, M14 mit 1,74m) vor Hugo Fischer (M15 mit 1,78m) und Connor Zein (M14 mit 1,70m, beide TSV Cossebaude). Mit den letztgenannten Ergebnissen können sich unsere Sportler auch außerhalb Sachsens sehr gut sehen lassen und wir können optimistisch in die anstehende Freiluftsaison blicken. Aber auch jüngere Sportler konnten sich über einen ersten Wettkampfsprung über 1,10m besonders freuen und fanden Anerkennung.

Falk Ziebold

Zwei große Hochsprungüberraschungen in Halle an der Saale

Zwei große Hochsprungüberraschungen in Halle an der Saale

Zwei große Hochsprungüberraschungen in Halle an der Saale

Am 5. März starteten zwei kleine Cossebauder Teams in Leipzig und Halle. In Leipzig gab es einen Dreikampf aus 50m, 60m Hürden und Weitsprung. Unsere vier Starter waren dabei alle im Vorderfeld mit dabei. Fiete Roßberg (M10) siegte in seiner Altersklasse und Mic Buschmann (M10) wurde guter Vierter. Bei den Mädchen der W11 belegte Nele Cecchetti den dritten und Amelie Tschirch den vierten Platz. Parallel war unser 2. Team in der Nachbarstadt in Halle unterwegs und nutzte dort die optimalen Wettkampfbedingungen. In einem sehr starken Teilnehmerfeld war Antonia Mangueira (W13) in drei Endkämpfen vertreten. Connor Zein (M14) konnte seine Bestleistung im Weitsprung auf 4,92m steigern und wurde damit noch undankbarer Vierter. In derselben Disziplin schaffte Hugo Fischer (M15) erneut einen 6m Satz (6,03m) und siegte damit. Höhepunkt aus Cossebauder Sicht war zum Schluss der parallele Hochsprungwettbewerb der M14 und M15 Jungs. Connor und Hugo steigerten hier Sprung für Sprung ihre Bestleistung und nach 16 Sprüngen konnte Connor über phantastische 1,70m jubeln. Eine Altersklasse höher musste Hugo also auf der Nachbaranlage nachziehen und nach seinen 15 Versuchen standen ausgezeichnete 1,77m im Ergebnisprotokoll. Damit hatten sich beide ihren Siegerpreis mehr als verdient. Erst wenn die Hochsprunglatte mal in Kopfhöhe liegt, dann darf man sich wahrlich Hochspringer nennen.  Viel Spaß und Erfolg auch weiterhin!

Falk Ziebold Falk vom LA Trainerteam

 

 

 

Gelungener Start der Leichtathleten in die Hallensaison 2021/ 2022

Gelungener Start der Leichtathleten in die Hallensaison 2021/ 2022

 

Gelungener Start der Leichtathleten in die Hallensaison 2021/ 2022

Am 6.11.2021 fanden die Stadtmeisterschaften von Dresden der U10-U14 in der DSC Halle statt.
Insgesamt konnten wir sehr zufrieden mit dem Abschneiden unserer Cossebauder Sportler sein: 8x
Gold, 5x Silber und 5x Bronze. Zu den erfolgreichen Medaillengewinnern zählten: Henriette Hesse
(W8), Thea Schneider (W8), Simon Meischner (M8), Fiete Roßberg (M9), Amelie Tschirch (W10), Nele
Cecchetti (W10), Henric Förster (M12), Ben Roßberg (M13) und Connor Zein (M13). Einen Tag später
startete Amelie gleich nochmal beim Windberg Crosslauf und siegte dort in ihrer Altersklasse über
1km. Abgerundet wurde der Hallenauftakt am 10.11. bei einem Dreikampf, wobei Amelie, Fiete und
Ben in ihren Jahrgängen das Siegerpodest erreichten. Herzlichen Glückwunsch für diesen
erfolgreichen Auftakt!

Leider wurden daraufhin alle weiteren Kinderwettkämpfe abgesagt, aber wir
können immerhin noch trainieren und so hoffen wir, dass wir alle in Bewegung gesund durch den
Winter kommen.

Wir wünschen allen Sportlern mit ihren Familien und unseren Unterstützern ein
fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2022!

Falk Ziebold vom LA Trainerteam