Neuigkeiten Archives - TSV Cossebaude e. V.
Ein Mitteldeutscher Meister kommt aus Cossebaude

Ein Mitteldeutscher Meister kommt aus Cossebaude

Bevor wir von der Mitteldeutschen Meisterschaft der Leichtathleten in Chemnitz berichten wollen, gibt es noch einen Rückblick über die anderen Wettkämpfe mit Cossebauder Beteiligung. Nach der Stadtmeisterschaft im November folgte Anfang Januar die erfolgreiche ostsächsische Regionalmeisterschaft. Im Anschluss können sich die besten Sportler/innen ab der U14 für die sächsische Landesmeisterschaft (LM) und eventuell auch die Mitteldeutsche Meisterschaft (MDM ab U16) qualifizieren.

Am 15.1. starteten wir mit Lilli Lichtenberger (W14) und Connor Zein (M15) bei der LM in Chemnitz. Lilli sprang in einem sehr spannenden Weitsprungwettbewerb sehr gute 4.98m und erkämpfte sich damit die Bronzemedaille. Im Hochsprung scheint sich Connor gerade im 1,70er Bereich zu stabilisieren und wurde mit 1,71m sehr guter Zweiter.

Am 4.2. waren wir dann zweigeteilt unterwegs. In der Arena Leipzig konnte wieder einmal das nationale Schülersportfest mit der phantastischen Atmosphäre der diesmal 900 Teilnehmern zelebriert werden. Hut ab vor den dortigen Organisatoren und Helfern für solch ein tolles Sportfest. Und unsere Sportler beflügelte das zu sehr guten Leistungen. Fiete Roßberg (M11) siegte im Medizinballwurf und über 60m Hürden. Lilli sprang im Weitsprung auf Platz 2 und wurde Dritte im 60m Sprint und Amelie Tschirch (W12) holte sich die Bronzemedaille im 800m Lauf. Aber auch Nila Strunz (W14) mit Platz 5 im Medizinballwurf, Nele Cecchetti (W12) mit Platz 4 im Weitsprung  und Ben Roßberg (M15) mit Platz 5 im Weitsprung konnten sich über sehr gute Finalplatzierungen freuen.

Am selben Tag fanden in Chemnitz die Mitteldeutschen Meisterschaften ab der U16 statt. Die besten Sportler aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen suchten ihre Meister in den Hallendisziplinen. Von uns qualifizierte sich Connor Zein (M15) für den Hochsprungwettbewerb. Mit der viertbesten Meldeleistung schien eine Medaille im  Bereich des Möglichen. Bei der Anfangshöhe von 1,60m verabschiedete sich überraschenderweise der erste aus dem Favoritenkreis. Die nächsten 1,65m waren für alle kein Problem und bei übersprungenen 1,70m gab es plötzlich schon eine Medaille. Die 1,73m überquerte Connor dann im 2. Versuch und nach den vergeblichen dritten Versuchen der Konkurrenten stand der Sieger sehr frühzeitig fest. Man hat hier wieder einmal im Sport gesehen: nur wer im richtigen Moment gesund ist und sein aktuelles Leistungsvermögen abrufen kann, hat die Chance am Ende auf dem obersten Podest zu stehen. Und diese Goldmedaille hat sich Connor zurecht verdient. Herzlichen Glückwunsch!

Und noch ein kleiner Ausblick: Am Samstag, 11. März findet „unser“ Dresdner Hochsprungmeeting wieder in der DSC Trainingshalle statt. Wir würden uns über viele Sportler, Zuschauer und einige Helfer (z.B. bei Kaffee und Kuchen) sehr freuen.

Falk Ziebold vom LA Trainerteam

Besser kann ein Saisonstart kaum verlaufen! Der Saisonstart der Leichtathleten vom TSV Cossebaude

Besser kann ein Saisonstart kaum verlaufen! Der Saisonstart der Leichtathleten vom TSV Cossebaude

 

Weihnachten und Jahreswechsel sind noch nicht ganz vergessen und schon stehen die Leichtathleten
wieder in den Wettkampfhallen ihren Konkurrenten gegenüber. Obwohl seit den Weihnachtsferien
nur wenig an Training zu denken war, ist das Abschneiden der Cossebauder Leichtathleten
bemerkenswert.
Am 07.01.2023 waren in der DSC-Halle in Dresden die Ostsächsischen
Hallenmeisterschaften im Einzel angesetzt und so traten die Athleten mit einer kleinen, aber feinen
Mannschaft an und waren sehr erfolgreich.
In der W11 war Alva Leibling über die 60m Hürden mit Platz 1 und im 50m-Lauf mit Platz 3
erfolgreich. In der W14 war Lilli Lichtenberger ebenfalls doppelt erfolgreich. So belegte sie über die
60m Hürden mit starken 9,79 sek. Platz 1 und im Weitsprung Platz 3. Weitere Nachwuchsathleten
waren ebenfalls mit guten Leistungen am Start. Podestplätze erreichten dabei Henriette Hesse (60m
Hürdenlauf), Emil Uhlmann (Hochsprung) und die Staffel der W11 mit Alva, Marie Bading, Henriette
und Xenia Richter).
Abgerundet wurde die Gesamtleistung durch Connor Zein, der im Hochsprung der M15 seiner
Konkurrenz mit 1.77m keine Chance ließ. Mit diesen Ausgangsleistungen gehen die Athleten am
15.01.2023 nach Chemnitz zu den Hallen-Landesmeisterschaften in den Einzeldisziplinen. Dazu
wünschen wir viel Erfolg!

Karsten Roßberg
Trainer

Rückblick auf die Tischtennis-Vorrunde 2022/2023

Rückblick auf die Tischtennis-Vorrunde 2022/2023

Die Tischtennismannschaft des TSV Cossebaude hat die Vorrunde in der 5. Stadtklasse erfolgreich beendet.

Das Ziel, als Meister die Vorrunde abzuschließen, wurde damit deutlich erfüllt.

Mit einer Bilanz von 14:0 Punkten, sind wir damit unserem gemeinsam erklärten Ziel, Aufstieg in die 4. Stadtklasse, ein ganzes Stück näher gerückt. Dabei hat die Mischung aus erfahrenen Spielern und Nachwuchsspielern die bemerkenswerte Gesamtleistung ermöglicht. Die sich daraus ergebende positive Grundstimmung wird die Mannschaft weiter voranbringen.

Abschlusstabelle der Vorrunde 2022/2023

PlzMannschaftSTSUNSätzeSpieleDiffPunkteDiff
1TSV Cossebaude77008553:173614:014
2SG Dresdner Bank 574032639:3188:62
3TTC Elbe Dresden 1273221038:3268:62
4SG Weißig 373132439:3187:70
5TSV Leubnitz 87313-633:37-47:70
6Sportfreunde Dresden 77304-1334:36-26:8-2
7TSV 1862 Radeburg 87223-2131:39-86:8-2
8Dresdner SV GW 47007-10513:57-440:14-14
9SV Sachsenw. Dresden 7Zurückgezogen
Tischtennis - 5. Stadtklasse Gruppe 1 - Saison 2022/2023 Vorrunde

Weitere Informationen zu Spielbegegnungen, Terminen, Spielerbilanzen im Einzel und Doppel erhält man unter TischtennisLive – Stadtfachverband Dresden https://dresden-stadt.tischtennislive.de/ .

Neben der Mannschaftsleistung gilt die Anerkennung und Dank unserem Mannschaftsleiter Christian Pöschel, sowie seinem Stellvertreter Daniel Silber. Besonders möchten wir uns für die aktive Mitarbeit im Verein bei unserem Abteilungsleiter und Jugendtrainer Mario Schäfer und dessen Stellvertreter Patrick Löser und Klaus Horeth recht herzlich bedanken.

Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes neues Jahr 2023.

Euer Tischtennisfreund Peter Fünfstück

Herbst-Trainingslager der Cossebauder Leichtathleten in Stare Splavy

Herbst-Trainingslager der Cossebauder Leichtathleten in Stare Splavy

Schön war´s…
…. im Herbst-Trainingslager der Cossebauder Leichtathleten in Stare Splavy

In diesem Herbst war es endlich wieder möglich, Quartier für unseren Trainingslageraufenthalt in unserer Stammunterkunft in Stare Splavy am Machasee zu beziehen. Seit mehr als 25 Jahren nutzen wir dort mit unseren Leichtathleten die guten Voraussetzungen zum Sporttreiben. Der Weg von der Unterkunft zum See, der breite Sandstrand dort und das Stadion im 15 km entfernten Ceska Lipa boten auch diesmal ausgezeichnete Trainingsbedingungen, zumal das Wetter „mitspielte“. Mit 46 Personen sind wir am 14. Oktober angereist und hatten bis zum Nachmittag des 17. Oktober neben dem Training auch Gelegenheit, altersgruppenübergreifend etwas für den Zusammenhalt in unserer Leichtathletikabteilung zu tun. Ganz sicher hat es auch den mitgereisten Eltern, die uns Trainer sehr gut unterstützt haben (vielen Dank dafür!), große Freude bereitet, zu sehen, wie begeistert ihre Kinder bei der Sache waren.

Peter Belger
im Namen des Trainerteams