Deutsche Meisterschaften Archives - ⚽️ TSV Cossebaude e. V.
Tolle Stimmung beim Cossebauder Leichtathletik Sportfest

Tolle Stimmung beim Cossebauder Leichtathletik Sportfest

Tolle Stimmung beim Cossebauder Leichtathletik Sportfest 2022

Am 3. Juli fand unser diesjähriges Leichtathletik Sportfest in Cossebaude statt. 157 Sportler/innen aus 7 Vereinen unserer Region folgten unserer Einladung und erlebten einen stimmungsvollen Wettbewerb bei bestem Sommerwetter. Am Vormittag begannen die Jüngsten (8 und 9 Jahre) mit einem Dreikampf aus Sprint, Weitsprung und Ballwurf. Im Anschluss konnten alle Kinder in Vereins- oder gemischten Teams an einer Pendelstaffel teilnehmen. Danach folgte gleich die Siegerehrung für die Plätze 1 bis 6. Dank einer Spende von der Gärtnerei Rössler gab es für die 3 Erstplatzierten wieder eine Blume. Wer wollte, konnte sich noch mit einer leckeren Bratwurst aus Podemus stärken und so nach rund 2,5 Stunden perfekten Wettkampfablaufes, gut gelaunt die Heimreise antreten. Mittags begannen analog die Wettbewerbe der 10 – und 11 Jährigen und am Nachmittag folgten dann die älteren Sportler bis 17 Jahre mit ihren Einzeldisziplinen. Es war wieder einmal toll anzusehen, mit welchem Einsatz die Jüngsten wetteiferten und zum Teil auch ältere Sportler ganz stolz ihren ersten Wettkampf absolvierten. Für die allermeisten war es der Abschluss der Sommersaison vor den Ferien und es gab nochmal viele gute Ergebnisse. Bei der letzten Siegerehrung verabschiedeten wir Hugo Fischer mit einem besonderen Gruß von seinem Vorgänger zu den anstehenden Deutschen Meisterschaften und wünschen ihm in Bremen viel Erfolg. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei unseren vielen Helfern und Unterstützern, besonders bei den Eltern, der Gärtnerei Rössler, Vorwerk Podemus, der Ortschaft Cossebaude und der Systema GmbH bedanken. Ohne diese tolle Hilfe wäre ein solches sportliche Ereignis nicht durchzuführen. Jetzt wünschen wir allen Kindern schöne, erholsame Ferien.

Falk Ziebold vom LA Trainerteam

Rückblick auf die Deutschen Meisterschaften: 3 Leichtathleten aus Cossebaude waren erfolgreich dabei

Rückblick auf die Deutschen Meisterschaften: 3 Leichtathleten aus Cossebaude waren erfolgreich dabei

Rückblick auf die Deutschen Meisterschaften: 3 Leichtathleten aus Cossebaude waren erfolgreich
dabei

Braunschweig, Rostock und Mark Schwaben; das waren die Stationen der 3 Leichtathleten aus
unserer Ortschaft.

Den Anfang machte Maria Purtsa Anfang Juni bei der Deutschen Meisterschaft der Erwachsenen im
Dreisprung. Sie begann ihre Sportlerkariere in unserem Verein und startet jetzt für den LAC in
Chemnitz. Sie kämpfte sich in den letzten Jahren Stück für Stück an die nationale Top Marke von
14 Metern heran und schaffte diesmal mit 14,11m sie zum ersten mal zu überspringen. Die
Bronzemedaille war der verdiente Lohn dafür.

Am 31.7. und 1.8. fanden dann die Deutschen Meisterschaften der U18 in Rostock statt. Hier qualifizierte sich Ivo Ziebold (U18) über 200 und 100 Meter . Ivo ist noch Mitglied in unserem Verein, trainiert und startet jetzt für den DSC. Nachdem er vor 1,5 Jahren seine Spezialdisziplin, dem Hürdensprint, aufgeben musste, konzentriert er sich jetzt auf die kurzen Sprintdistanzen und kämpfte sich etappenweise nun an die deutsche Sprintspitze heran. Beim 200m Vorlauf gab es vorab noch einen großen Schreckmoment, denn
auch bei dem Höhepunkt einer DM gilt es die richtige Stellplatzkarte vorab abzugeben. Mit dem zusätzlichen Adrenalin sprintete er dann im Vorlauf souverän direkt ins Finale. Hier schien der Sieger anfangs der Zielgeraden mit Vincent Herbst aus Potsdam schon fest zu stehen. Doch Ivo blieb locker und kämpfte sich Schritt für Schritt dichter heran und es musste ein Zielfoto die Entscheidung treffen. 2/100s gaben am Ende den Ausschlag und mit 21,91s wurde er mit der Silbermedaille belohnt. Am nächsten Tag kämpfte er sich über Vor- und Zwischenlauf noch bis ins Finale der schnellsten Sprinter. Hier waren die Energiereserven langsam aufgebraucht, aber trotzdem schaffte er mit 11,03s noch eine neue Bestleistung und belegte Platz 7.

Eine Woche später trafen sich dann Deutschlands beste Mehrkämpfer der U16 im bayrischen Mark Schwaben.
Für diesen ersten großen Höhepunkt der Jugendlichen hatte sich von uns Hugo Fischer mit seiner Punktzahl für seinen sächsischen Landesmeistertitel im Block Sprint/Sprung qualifiziert. Es ging mit dem 80m Hürdenlauf los. Hier hat Hugo noch seine größten Reserven, aber mit 12,45s konnte er erwartungsgemäß gut in seinen Fünfkampf starten. Es folgte seine Lieblingsdisziplin, der Weitsprung. Mit 5,58m ordnete er sich im Mittelfeld ein. Damit war er nicht so zufrieden, da er in diesem Jahr schon weitere Sätze gezeigt hatte. Ein Mehrkampf hat aber seine eigenen Regeln und so gilt es sich immer wieder neu zu motivieren und weiter zu kämpfen. Mit seinem anschließenden
100m Lauf von 12,25s lag er wieder voll im Soll. Im Hochsprung platzte dann endlich der Knoten und mit 1,62m konnte er eine neue Bestleistung erzielen und näherte sich so seinem Zielbereich in der Gesamtwertung an. Der abschließende Speerwurf musste dann die Entscheidung bringen. Mit noch kurzem Anlauf konnte sich Hugo hierbei bisher von Wettkampf zu Wettkampf steigern.
Dies tat er auch diesmal und mit ebenfalls neuer Bestleistung von 41,37m schaffte er sogar Platz 3 in dieser Teildisziplin. Jetzt begann das große Rechnen. Am Ende fehlten ihm 4 Punkte zu seiner Zielmarke der Top 8, um sich bei der Siegerehrung (bei der DM von Platz 1 bis 8) mit einer Urkunde zu belohnen. Die erzielten 2.767 Punkte und Platz 9 sind aber trotzdem ein klasse Ergebnis und
natürlich Ansporn fürs nächste Jahr. Herzlichen Glückwunsch für Maria, Ivo und Hugo !

Falk Ziebold vom LA Trainerteam

Sehr erfolgreicher Saisonauftakt für die Cossebauder Leichtathleten

Sehr erfolgreicher Saisonauftakt für die Cossebauder Leichtathleten

Sehr erfolgreicher Saisonauftakt für die Cossebauder Leichtathleten

Am 8. Mai 2021 gab es nach langem Warten wieder ein Lichtblick in der aktuell noch sehr bescheidenen Zeit. Zumindest für die älteren Kadersportler ab der U16 gab es grünes Licht für ein erstes, deutschlandweites Sportfest, wenn auch unter sehr strengen Hygieneauflagen.

Vor dem anstehenden großen Umbau fand vorläufig zum letzten mal das DSC Jugendmeeting im alten Heinz Steyer Stadion statt. Die erste Disziplin hieß diesmal für alle Teilnehmer und Betreuer: Testen und Geduld haben. Erstaunlicherweise klappte das für die vielen Sportler besser als erwartet und so konnte man sich danach auf das Sportliche konzentrieren. Von unserem Verein durfte Hugo Fischer (M14), als unser Landeskadersportler am Vormittag teilnehmen. Er konnte zwar ab Anfang März wieder mit dem Training beginnen, aber hinter seinem aktuellen Leistungsvermögen stand ein großes Fragezeichen. Zusammen mit dem älteren Jahrgang der M15 ging es bei noch sehr kühlen Vormittagstemperaturen im Weitsprung los. Der Wind blies teilweise sehr ordentlich von hinten und so bedurfte es ein paar Probesprünge, bis der Anlauf passte. Gleich zu Beginn sprang er sehr konzentriert in den Bereich seiner alten Bestleistung rein und steigerte sich dann von Sprung zu Sprung. Bei seinem letzten Versuch überraschte er sich, Trainer und Konkurenten gleichermaßen, setzte den Hinweis von Außen hervorragend um und landete so bei sehr guten 5,93m. Damit überflügelte er im prima besetzten Teilnehmerfeld fast alle und wurde verdienter Zweiter.

Bei der offiziellen Premiere seiner Altersklasse über 100m hingen dann die Trauben noch etwas höher, aber auch hier konnte er mit 12,37s als Viertplatzierter in seinem Vorlauf einen sehr ordentlichen Saisoneinstieg nachweisen. Am Nachmittag durfte dann auch Ivo
Ziebold (U18), jetzt im DSC Dress, ins neue Sportlerjahr starten und erzielte trotz Gegenwind eine neue persönliche Bestleistung über die 100m in 11,07s was auch zum zweiten Platz in einem starken Starterfeld reichte. Hugo und Ivo’s Leistungen lassen auf eine sehr spannende Sommersaison bis hin zu den deutschen Meisterschaften hoffen.

Apropo Hoffen: das gilt natürlich auch für unsere jüngeren Sportler/innen. Auch sie warten sehnsüchtig auf ein erstes Kräftemessen.
Vielleicht ist es ja ab Juni wieder möglich. Aber spätestens zu unserem Cossebauder Sportfest am 10. Juli sollte es dann klappen und jeder kann etwas dabei helfen.

Falk Ziebold vom LA Trainerteam