Sportfreunde Archives - ⚽️ TSV Cossebaude e. V.
Kantersieg gegen die Sportfreunde

Kantersieg gegen die Sportfreunde

Der TSV Cossebaude gewinnt das Spiel bei den Sportfreunde 01 Dresden Nord mit 1:8 Kantersieg und erobert so den dritten Platz der Sparkassenoberliga. Die Marschroute war von Beginn an klar vorgegeben und die Hartmann-Elf wollte zeitig die Weichen in Richtung Sieg stellen. Die ersten Möglichkeiten boten sich allerdings den Hausherren. Aber weder Weiske noch Fuchs konnten ihre Versuche in Tore ummünzen. Cossebaude hingegen begann in der Spielweise etwas umständlich und konnte in der ersten Viertelstunde nur Halbchancen aufweisen. Dann pfiff Schiedsrichter Schulze nach einem Zweikampf zwischen Scholz und Klapsch auf Elfmeter für die Gäste. Rico Kleebank ließ Maximilian Moder im Sportfreunde Tor keine Abwehrchance und verwandelte sicher zur Führung für den TSV (15.). Das Ergebnis konnte durch Robin Glanz (23.) und Robert Petschel (25.) schnell auf eine beruhigende 0:3 Führung ausgebaut werden. Nach dem wiederum Robin Glanz zweimal den Torschrei schon auf den Lippen hatte, machte es Torsten Görig kurz vor der Pause besser und schraubte das Ergebnis mit seinem Doppelschlag in der 43. und 45. Spielminute auf 0:5 zum Pausenstand hoch.

Mit Wiederanpfiff wollte Cossebaude die Schlagzahl hochhalten und weiter nach vorn spielen. Doch erneut waren es die Gastgeber die den besseren Start auf ihrer Seite wussten und diesmal auch zählbares ernteten. Maximilian Weiske konnte eine Flanke von rechts mit dem Kopf und etwas Mithilfe des Pfostens zum 1:5 über die Linie drücken (48.). In der Folge hatten die Sportfreunde sogar die Gelegenheit noch weiter zu verkürzen, aber Lars Vogler im Cossebauder Tor wusste dies in toller Manier zu verhindern. So war der nächste Treffer Kapitän Rico Kleebank vorbehalten, der eine Kopfballablage von Glanz gut behauptete und zum 1:6 in der 58. Spielminute einschob. In der Schlussphase trugen sich nochmal David Schwarz (84.) und Patrick Seidel (87.) in die Torschützenliste ein und besiegelten so den deutlichern Kantersieg beim Tabellenschlusslicht. Die Gastgeber sind damit auch rechnerisch abgestiegen, Cossebaude hingegen klettert durch die Punktverluste der Konkurrenz wieder auf den dritten rang in der Tabelle. Am nächsten Sonntag gilt es diesen dann in Löbtau zu verteidigen.

Cossebaude siegt gegen die Sportfreunde

Cossebaude siegt gegen die Sportfreunde

Der TSV Cossebaude hat das Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten Sportfreunde 01 Dresden Nord mit 4:0 gewonnen.

Die Elf von Trainer Dirk Hartmann hatte sich nach dem Auswärtssieg bei Laubegast viel vorgenommen und wollte auch heute dreifach punkten um sich weiterhin in der Spitzengruppe der Sparkassenoberliga festzuspielen. Mit Anpfiff lies Cossebaude auch keine Zweifel aufkommen und ging früh durch Kapitän Rico Kleebank in Führung. Einen Freistoß von der linken Seite schoss er über die Mauer und Gästekeeper Röcker direkt zum 0:1 ins Tor (5.). Der TSV nahm den Schwung mit und spielte weiter nach vorn und schnürte die Gäste in der eigenen Hälfte ein. Ein weiterer Freistoß brachte bereits in der 12. Spielminute das 2:0. Robin Glanz setzte seinen Schuss noch an die Latte, den Abpraller holte sich David Schwarz und köpfte ins leere Tor ein. Und die Hartmann-Elf hatte noch nicht genug, denn nur drei Minuten später setzte Kleebank mit einem Diagonalball Schwarz in Szene, dieser drang vor bis zur Grundlinie und legte auf den eingelaufenen Robin Glanz ab, der zum 3:0 einschob (15.). Cossebaude hatte noch zwei weitere gute Gelegenheiten durch Seidel und Böhme, der nächste Torjubel blieb allerdings verwehrt. Im Anschluss verflachte die Partie zunehmends und kurz vorm Halbzeitpfiff bekamen die Sportfreunde noch zwei gute Möglichkeiten das Ergebnis zu verkürzen, doch beide Male blieb TSV-Keeper Steven Kunze Sieger im Duell gegen Mario Fuchs.

Im zweiten Abschnitt wollte der TSV wieder mehr für das Spiel tun, blieb weiterhin die tonangebende Mannschaft. Die Chancen wurden allerdings teilweise unsauber ausgespielt oder ein Spieler der Sportfreunde konnte noch rechtzeitig klären. So spielten beide Mannschaften die Zeit von der Uhr ohne nennenswerte Aktionen in das Spiel einfließen zu lassen. Als sich schon viele Zuschauer mit dem Ergebnis abgefunden hatten zog Cossebaude nochmal an. Eine Flanke von René Fröhlich verwertete Max Matthes am zweiten Pfosten mustergültig per Direktabnahme zum 4:0 (81.), was zugleich auch den Endstand bedeuten sollte. Somit fahren die Männer vom Gohliser Weg einen klaren Erfolg gegen die Sportfreunde ein und dürfen sich zumindest eine Nacht lang über die Tabellenführung freuen. Am kommenden Wochenende gastiert dann die SpVgg Dresden Löbtau in Cossebaude.