Weitsprung Archives - ⚽️ TSV Cossebaude e. V.
Zwei große Hochsprungüberraschungen in Halle an der Saale

Zwei große Hochsprungüberraschungen in Halle an der Saale

Zwei große Hochsprungüberraschungen in Halle an der Saale

Am 5. März starteten zwei kleine Cossebauder Teams in Leipzig und Halle. In Leipzig gab es einen Dreikampf aus 50m, 60m Hürden und Weitsprung. Unsere vier Starter waren dabei alle im Vorderfeld mit dabei. Fiete Roßberg (M10) siegte in seiner Altersklasse und Mic Buschmann (M10) wurde guter Vierter. Bei den Mädchen der W11 belegte Nele Cecchetti den dritten und Amelie Tschirch den vierten Platz. Parallel war unser 2. Team in der Nachbarstadt in Halle unterwegs und nutzte dort die optimalen Wettkampfbedingungen. In einem sehr starken Teilnehmerfeld war Antonia Mangueira (W13) in drei Endkämpfen vertreten. Connor Zein (M14) konnte seine Bestleistung im Weitsprung auf 4,92m steigern und wurde damit noch undankbarer Vierter. In derselben Disziplin schaffte Hugo Fischer (M15) erneut einen 6m Satz (6,03m) und siegte damit. Höhepunkt aus Cossebauder Sicht war zum Schluss der parallele Hochsprungwettbewerb der M14 und M15 Jungs. Connor und Hugo steigerten hier Sprung für Sprung ihre Bestleistung und nach 16 Sprüngen konnte Connor über phantastische 1,70m jubeln. Eine Altersklasse höher musste Hugo also auf der Nachbaranlage nachziehen und nach seinen 15 Versuchen standen ausgezeichnete 1,77m im Ergebnisprotokoll. Damit hatten sich beide ihren Siegerpreis mehr als verdient. Erst wenn die Hochsprunglatte mal in Kopfhöhe liegt, dann darf man sich wahrlich Hochspringer nennen.  Viel Spaß und Erfolg auch weiterhin!

Falk Ziebold Falk vom LA Trainerteam

 

 

 

Ein super Weitsprungwettbewerb bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der U16 am 05.02.22 in Chemnitz

Ein super Weitsprungwettbewerb bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der U16 am 05.02.22 in Chemnitz

Ein super Weitsprungwettbewerb bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der U16 am 05.02.22 in Chemnitz

Am 5. Februar trafen sich die besten Sportler aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen zu den Mitteldeutschen Meisterschaften in Chemnitz.
Aus unserem Cossebauder Verein konnte sich Hugo Fischer (M15) für diesen Wettbewerb qualifizieren und er stellte sich über 60m und im Weitsprung der Konkurrenz.  Im Sprint errang er mit 7,58s einen guten 4. Platz. In seiner Lieblingsdisziplin, dem Weitsprung, entwickelte sich ein ganz spannender Wettkampf mit seinem Hauptkonkurrenten Bruno Eltz aus Halle. Bei der letzten MDM im Freien siegte Bruno noch klar vor Hugo. Diesmal waren alle sechs Versuche notwendig, ehe der Mitteldeutsche Hallenmeister feststand. Hugo kämpfte bis zum Schluss und steigerte sich im letzten Versuch auf die neue persönliche Bestleistung von 6,32m. Das war ein technisch super Sprung, reichte aber diesmal noch nicht zum Sieg, denn Bruno Eltz steigerte sich ebenfalls und sprang noch 2cm weiter.
Für Sportler und Betreuer (der Wettkampf fand leider noch ohne Zuschauer statt) war es so ein klasse Wettkampf bis zum letzten Sprung. Das macht Lust auf mehr und im Sommer können wir uns sicherlich auf eine spannende Revanche freuen. Mit dieser Silbermedaille tritt Hugo in die Fußstapfen von Ivo Ziebold, der 2019 ebenfalls Zweiter bei der MDM im Weitsprung (6,17m) wurde und dann im darauffolgenden Sommer groß auftrumpfte. Vielleicht kann Hugo da ja anknüpfen. Herzlichen Glückwunsch für dieses super Ergebnis!

Falk Ziebold vom LA Trainerteam

 

Erfolgreiche Teilnahme unserer Leichtathleten bei den Hallenlandesmeisterschaften im Januar 2022

Erfolgreiche Teilnahme unserer Leichtathleten bei den Hallenlandesmeisterschaften im Januar 2022

Erfolgreiche Teilnahme unserer Leichtathleten bei den Hallenlandesmeisterschaften im Januar 2022

Am 15. Januar fand die U16 Landesmeisterschaft in der Dresdner DSC Halle statt. Ben Roßberg (M14) und Hugo Fischer (M15) starteten hier für unseren Verein. Ben übersprang im Hochsprung gute 1,45m und wurde damit Fünfter. Hugo konnte sich gegenüber dem Jahresauftakt weiter steigern und erzielte zwei neue Bestleistungen. Im Hochsprung siegte er mit übersprungenen 1,71m und im Weitsprung landete er bei 6,24m, womit er sich ebenfalls den Landesmeistertitel sicherte.
Eine Woche später wurde mit einem internationalen Sportfest in Chemnitz die dortige Leichtathletikhalle nach einigen Umbauten feierlich wiedereröffnet. Hier konnte vor allem Antonia Mangueira (W13) ihre Leistungen in drei Disziplinen verbessern (60m, Hü, Weit) und so war ein sehr guter 3. Platz in der Dreikampfwertung ihr verdienter Lohn.
Am 30. Januar wurde dann an selber Stelle die Landesmeisterschaft im Mehrkampf der U14 ausgetragen. Hier konnte sich Antonia nochmal steigern (60m: 8,46s, Weit:4,60m, 800m: 2:43min) und sie erzielte in einem sehr starken Teilnehmerfeld einen guten 8. Platz im Fünfkampf. Herzlichen Glückwunsch!

Falk Ziebold vom LA Trainerteam

Guter Jahresauftakt 2022 der Cossebauder Leichtathleten

Guter Jahresauftakt 2022 der Cossebauder Leichtathleten

Am 8.Januar durften wir diesmal sportlich ins neue Jahr 2022 starten. Die geplante Regionalmeisterschaft wurde abgesagt, aber dafür organisierte der DSC ein sehr gut besetztes Nachwuchssportfest als Alternative. In einigen Altersklassen konnte man auch von einer kleinen Landesmeisterschaft sprechen. Insgesamt können wir mit dem Abschneiden sehr zufrieden sein, denn einige neue Bestleistungen wurden erzielt. Bei den Jüngsten überzeugte Fiete Roßberg (M10) mit einem kompletten Medaillensatz bei Hürden, Weit und 800m. Mic Buschmann (M10) erzielte einen guten 4.Platz über die 60m Hürden. Bei den W11 Mädchen siegte Amelie Tschirch über 800m in 2:54 min. Nele Cecchetti wurde jeweils Zweite im Hürdensprint und Weitsprung. Bei der W13 sprintete Antonia Mangueira auf den 4.Platz und Henric Förster (M13) wurde ebenfalls Vierter im Hochsprung. Das gleiche Resultat erreichte Ben Roßberg (M14) beim Sprung über die Latte. Komplettiert wurde das gute Abschneiden mit einer neuen Bestleistung und Platz 1 von Hugo Fischer (M15) im Weitsprung mit 6,07m.

Rückblick auf die Deutschen Meisterschaften: 3 Leichtathleten aus Cossebaude waren erfolgreich dabei

Rückblick auf die Deutschen Meisterschaften: 3 Leichtathleten aus Cossebaude waren erfolgreich dabei

Rückblick auf die Deutschen Meisterschaften: 3 Leichtathleten aus Cossebaude waren erfolgreich
dabei

Braunschweig, Rostock und Mark Schwaben; das waren die Stationen der 3 Leichtathleten aus
unserer Ortschaft.

Den Anfang machte Maria Purtsa Anfang Juni bei der Deutschen Meisterschaft der Erwachsenen im
Dreisprung. Sie begann ihre Sportlerkariere in unserem Verein und startet jetzt für den LAC in
Chemnitz. Sie kämpfte sich in den letzten Jahren Stück für Stück an die nationale Top Marke von
14 Metern heran und schaffte diesmal mit 14,11m sie zum ersten mal zu überspringen. Die
Bronzemedaille war der verdiente Lohn dafür.

Am 31.7. und 1.8. fanden dann die Deutschen Meisterschaften der U18 in Rostock statt. Hier qualifizierte sich Ivo Ziebold (U18) über 200 und 100 Meter . Ivo ist noch Mitglied in unserem Verein, trainiert und startet jetzt für den DSC. Nachdem er vor 1,5 Jahren seine Spezialdisziplin, dem Hürdensprint, aufgeben musste, konzentriert er sich jetzt auf die kurzen Sprintdistanzen und kämpfte sich etappenweise nun an die deutsche Sprintspitze heran. Beim 200m Vorlauf gab es vorab noch einen großen Schreckmoment, denn
auch bei dem Höhepunkt einer DM gilt es die richtige Stellplatzkarte vorab abzugeben. Mit dem zusätzlichen Adrenalin sprintete er dann im Vorlauf souverän direkt ins Finale. Hier schien der Sieger anfangs der Zielgeraden mit Vincent Herbst aus Potsdam schon fest zu stehen. Doch Ivo blieb locker und kämpfte sich Schritt für Schritt dichter heran und es musste ein Zielfoto die Entscheidung treffen. 2/100s gaben am Ende den Ausschlag und mit 21,91s wurde er mit der Silbermedaille belohnt. Am nächsten Tag kämpfte er sich über Vor- und Zwischenlauf noch bis ins Finale der schnellsten Sprinter. Hier waren die Energiereserven langsam aufgebraucht, aber trotzdem schaffte er mit 11,03s noch eine neue Bestleistung und belegte Platz 7.

Eine Woche später trafen sich dann Deutschlands beste Mehrkämpfer der U16 im bayrischen Mark Schwaben.
Für diesen ersten großen Höhepunkt der Jugendlichen hatte sich von uns Hugo Fischer mit seiner Punktzahl für seinen sächsischen Landesmeistertitel im Block Sprint/Sprung qualifiziert. Es ging mit dem 80m Hürdenlauf los. Hier hat Hugo noch seine größten Reserven, aber mit 12,45s konnte er erwartungsgemäß gut in seinen Fünfkampf starten. Es folgte seine Lieblingsdisziplin, der Weitsprung. Mit 5,58m ordnete er sich im Mittelfeld ein. Damit war er nicht so zufrieden, da er in diesem Jahr schon weitere Sätze gezeigt hatte. Ein Mehrkampf hat aber seine eigenen Regeln und so gilt es sich immer wieder neu zu motivieren und weiter zu kämpfen. Mit seinem anschließenden
100m Lauf von 12,25s lag er wieder voll im Soll. Im Hochsprung platzte dann endlich der Knoten und mit 1,62m konnte er eine neue Bestleistung erzielen und näherte sich so seinem Zielbereich in der Gesamtwertung an. Der abschließende Speerwurf musste dann die Entscheidung bringen. Mit noch kurzem Anlauf konnte sich Hugo hierbei bisher von Wettkampf zu Wettkampf steigern.
Dies tat er auch diesmal und mit ebenfalls neuer Bestleistung von 41,37m schaffte er sogar Platz 3 in dieser Teildisziplin. Jetzt begann das große Rechnen. Am Ende fehlten ihm 4 Punkte zu seiner Zielmarke der Top 8, um sich bei der Siegerehrung (bei der DM von Platz 1 bis 8) mit einer Urkunde zu belohnen. Die erzielten 2.767 Punkte und Platz 9 sind aber trotzdem ein klasse Ergebnis und
natürlich Ansporn fürs nächste Jahr. Herzlichen Glückwunsch für Maria, Ivo und Hugo !

Falk Ziebold vom LA Trainerteam