E Kadernorm Archives - ⚽️ TSV Cossebaude e. V.
Cossebauder Leichtathletikteams verteidigen zweimal erfolgreich ihre Titel

Cossebauder Leichtathletikteams verteidigen zweimal erfolgreich ihre Titel

Cossebauder Leichtathletikteams verteidigen zweimal erfolgreich ihre Titel

Wir blicken auf eine intensive Herbstsaison unserer Leichtathleten zurück. Am Ende der
Sommerferien 2021 ging es für einige der U14 Sportler zum Trainingslager nach Altenberg, wo sie sich
zusammen mit Riesaer Sportlern auf die Wettkämpfe im September vorbereiteten.

Es ging dann am 11.9. zur ostsächsischen Regionalmeisterschaft nach Bautzen. Mit insgesamt 24 Medaillen
konnten wir sehr zufrieden nach Hause fahren. Bei den Mädchen überzeugten Thea Schneider,
Alva Leibling (beide W9), Nele Cecchetti, Amelie Tschirch (beide W10), Antonia Mangueira, Lilli
Lichtenberger, Nila Strunz (alle W12) und Lia Strunz (W15). Aber auch die Jungs strahlten vom
Siegerpodest: Fiete Roßberg (M9), Paul Kießling (M10), Max Kießling, Connor Zein (beide M13),
Hugo Fischer (M14) und Vincent Merting, Johannes Hesse (beide M15).

Am 18.9. kam vor allem Nila Strunz mit glücklichen Augen vom Mehrkampf in Großenhain zurück, wo sie die E Kadernorm mit
einem Sieg nach mehreren Anläufen endlich schaffte. Parallel kämpfte Max Kießling im
Sachsenteam beim mitteldeutschen Ländervergleich und belegte einen sehr guten 2. Platz im
Hürdensprint und steuerte so wichtige Punkte für den Gesamtsieg bei. Bei den Mädchen blieb
unser Startplatz leider leer, da sich Lilli Lichtenberger vorab verletzte.

Einen Tag später ging es dann schon beim Post Sportfest im Steyerstadion weiter. Hier konnte letztmalig ein Wettkampf
stattfinden, bevor jetzt der große Umbau bis Herbst 2023 erfolgt. Fiete, Connor, Vincent bei den
Jungen und Nele, Antonia und Lia bei den Mädchen erkämpften sich hier ihre Medaillen.

Am 26.September gab es dann nochmal mit der Landesmeisterschaft im Team einen sehr spannenden
Jahreshöhepunkt bei den U16 Jungs. Zusammen mit 3 Sportlern von Post (Elias, Malte und
Maximilian) absolvierten Vincent, Johannes und Hugo einen klasse Wettkampf mit 100m Sprint,
Weit, Speer, Kugel, 800m und Staffel. Während in anderen Teams immer mal jemand patzte,
lieferten unsere Jungen stets ihre Leistungen ab und steigerten sich in manchen Disziplinen sogar.
Im Weitsprung sprang Johannes eine neue Bestleistung von 5,63m und Hugo konnte das mit
6,01m sogar toppen und damit noch sein hochgestecktes Jahresziel erreichen. Auch im Speerwurf
steigerte er sich auf hervorragende 46,11m. Die Krönung war die 4x100m Staffel. Mit 47,33s holten
sie mit tollen Wechseln das Optimum aus sich heraus und siegten souverän. Um das mal
einzuordnen: sie stehen damit auf Platz 12 in der deutschen Bestenliste 2021. Damit verteidigten
sie den Landesmeistertitel von 2019, den ihre Vorgänger in der Startgemeinschaft Dresden NordWest in Eilenburg errangen. Damit geht ein weiteres sehr erfolgreiches Kapitel unserer Startgemeinschaft mit Post SV und Weixdorf bzw. TSV Dresden zu Ende und ihre Nachfolger werden gesucht.

Am 3. Oktober wollten dann unsere Jüngsten der U10 es ihnen beim Dresdner Kinderteamsportfest mit 10 anderen Mannschaften aus unserer Region nachmachen. Unser Team mit Alva Leibling, Thea Schneider, Henriette Hesse, Luisa Güttel, Fiete Roßberg, Mic Buschmann, Vincent Wagner, Luca und Simon Meischner war bei allen Disziplinen stark dabei und siegte nach Ballwurf, Hoch-Weitsprung, Hindernissprint und Biathlon. Herzlichen Glückwunsch auch für diese
Titelverteidigung!

Mal sehen, wer von den Kleinen in 6 Jahren uns bei einer Landesmeisterschaft dann vertreten wird. Jetzt folgt noch unser Herbst Trainingslager und dann beginnt hoffentlich mal wieder eine Hallensaison.

Falk Ziebold vom LA Trainerteam

 

Starker Einstieg in die etwas andere Wettkampfsaison…

Starker Einstieg in die etwas andere Wettkampfsaison…

Starker Einstieg in die etwas andere Wettkampfsaison…

Am letzten Mai – und ersten Juniwochenende war schon ein kleiner Teil der U10 bis U16
Sportler auf Standortbestimmung.

Am 29.05.2021 waren wir mit 13 Sportlern zu einem
Trainings-Einladungswettkampf, um nach der langen Wettkampfpause sowie
eingeschränkten Wettkampfvorbereitungen zu sehen, wo wir stehen. Und das sah an
diesem herrlichen Samstag schon sehr zufriedenstellend aus. Bei der U10 AK 9 konnten
unsere jüngsten Wettkämpfer schon mal wieder zeigen, was in dieser Saison so geht.
Fiete Roßberg sprang im Weitsprung 3,70m (PB), warf den Ball 33,50m und sprintete über
50m- 8,48sek. sowie über 800m 03:04,01min, also ein Traumstart. Mic Buschmann
sprintete über 50m 8,49sek. Paul Kießling warf 30,50m Ball und lief über die 800m
03:11:18min. Bei unseren U12 Mädchen überzeugte wieder einmal Nele Cecchetti mit
4,15m im Weitsprung (PB), sprintete über 50m in 8,16sek. (PB). Henrik Förster lief über
die 75m eine 11.03sek und lässt auf mehr hoffen. Lilli Lichtenberger lief die 60m Hürden in
10,70sek, kam aber leider mit der Weitsprunganlage nicht zurecht. Dafür glänzte unsere
4x 75m Mädchenstaffel mit Nele C., Lilli L., Nila S. und Antonia M. in 41,60sek und ließ die
Staffel vom SC Riesa und die Jungenstaffel hinter sich! Ben Roßberg erlangte eine
persönliche Bestleistung mit 4,40m im Weitsprung und Max Kießling sprang 4,46m weit.
Lia Strunz sprang 4,60m und lief 15,02sek über die 100m Sprintstrecke. Eine erste
Bestandsaufnahme, die sehr viel Hoffnung für den folgenden Wettkampf machte, aber
unsere Erwartung stark übertraf.
Dann folgte am 05.06.2021 ein Mehrkampf als Einladungswettkampf in Dresden und wir
konnten mit 8 Sportlern an den Start gehen und mit was für einem Start!
Wieder dabei die U10 AK9 mit Fiete Roßberg, der an den letzten Wettkampf anschließen
konnte und super Ergebnisse erreichen konnte. Den goldenen Abschluss legte er mit
einem super 800m-Lauf, wo er 02:55,51 min lief und sich am Ende den Gesamtsieg holte.
Nele Cecchetti war auch an diesem Tag nicht zu schlagen. Mit 11,95sek lief sie die 60m
Hürden allen davon, den 50m Sprint in 8,08sek (PB) und der Schlagball landete bei
27,50m. Am Ende reichte es damit auch für den Gesamtsieg und die E-Kadernorm im
Mehrkampf. Amelie Tschirch belegte einen sehr guten 5. Platz. Auch Lilli Lichtenberger
war wieder eine Klasse für sich und ließ mit 4,60m (PB) im Weitsprung und über 60m
Hürden mit 10,68sek der Konkurrenz wenig Angriffsfläche. Denn im 75m Sprint legte sie
mit 10,15sek einfach nach und so hieß es am Ende Platz 1, und auch sie schaffte damit
ihre E-Kadernorm schon frühzeitig. Antonia Mangueira lief über die 800m eine tolle
02:53,26min, war aber bei den restlichen Disziplinen nicht ganz so zufrieden, sicherte sich
am Ende aber dennoch Platz 2 und die E-Kadernorm. Nila Strunz verpasste knapp Platz 3
und um 20 Punkte die E-Kadernorm, die sie aber noch schaffen kann. Bei Max Kießling
reichte ein sehr guter ausgeglichener Tag, um am Ende auf Platz 3 zu landen und damit
auch die E-Kadernorm zu schaffen. Hugo Fischer machte den Erfolg der kleinen
Mannschaft komplett. Mit 12,52sek sprintete er über die 100m, lief die 80m Hürde in
12,61sek, sprang 1,59m im Hochsprung und 5,43m im Weitsprung. Am Ende hieß der
Sieger im Block Sprint/Sprung Hugo Fischer und er bestätigte damit seine
Qualifikationsnorm für die DM, die er 2 Wochen vorher bei einem Abendsportfest in
Zwickau mit 2.679 Punkten auch schon geschafft hatte.

Allen Teilnehmern unseren herzlichen Glückwunsch und weiter so in dieser noch jungen Saison!
Karsten Roßberg /LA Trainer

Cossebauder Leichtathleten werden erneut als Talentestützpunkt ausgezeichnet

Cossebauder Leichtathleten werden erneut als Talentestützpunkt ausgezeichnet

Cossebauder Leichtathleten werden erneut als Talentestützpunkt ausgezeichnet

Das Trainingslager Ende November 2020 war für lange Zeit die letzte gemeinsame Aktivität unserer
Vereinssportler. Danach folgte eine sehr lange coronabedingte Zwangspause, in der sich jeder mehr
oder minder alleine bewegte. Es folgten Onlineangebote, Läufe an der Elbe und Fahrradrunden
zwischen den Cossebauder Elbbrücken. Ein ordentliches Training konnte dies aber nicht ersetzen und
so war die Freude groß, als am 11. März der Trainingsauftakt auf dem Sportplatz unter Auflagen
vollzogen wurde. So konnte jetzt auch unser Weihnachts/ Ostergeschenk endlich überreicht werden.

Wir nutzten auch gleich die Gelegenheit, unsere sportlichsten Talente der 10-13 Jährigen mit den
Entwicklungs- bzw. Landeskader Berufungsurkunden auszeichnen zu können. Im letzten Jahr haben
trotz der vielen Einschränkungen 5 Sportler/innen durch ihre gezeigten Wettkampfleistungen sich
diese Auszeichnung verdient. (U14: Lilli Lichtenberger, Nila Strunz, Antonia Mangueira, Max
Gladewitz; U16: Hugo Fischer).

Neben einer generellen sehr guten Nachwuchsarbeit durch unsere Trainer stellt dieser Leistungsnachweis auch die Grundlage für die erneute Ernennung zum sächsischen Talentestützpunkt dar. Auch diese Urkunde ist in den letzten Tagen bei uns eingetroffen.
In der nächsten Zeit hoffen wir auf pragmatische Entscheidungen für ein regelmäßiges Training auf dem Sportplatz und dann auch mal wieder auf ein späteres Kräftemessen in einem Wettkampf.

Falk Ziebold vom LA Trainerteam