Süd-West Archives - ⚽️ TSV Cossebaude e. V.
Heimsieg gegen Süd-West

Heimsieg gegen Süd-West

Der TSV Cossebaude feiert einen 2:0 Heimsieg gegen den FV Dresden-Süd-West. Nach den Ergebnissen der letzten Wochen wollte die Hartmann-Elf unbedingt wieder dreifach punkten um den Kontakt zu Platz 3 nicht zu verlieren. Mit den Gästen kam ein Gegner nach Cossebaude der stets als taktisch sehr gut eingestellt gilt und immer in der Lage ist enge Duelle für sich zu entscheiden. Diese Erfahrung machte der TSV bereits bei der Niederlage im Hinspiel und war somit gewarnt. Bei frühsommerlichen Temperaturen begann die Partie abwartend. Die erste Möglichkeit vergab Zetsche auf Seiten der Gäste, ehe im Anschluss Glanz auf Cossebauder Seite ebenso keinen Erfolg verbuchen konnte. Großchancen sahen die Zuschauer in der Folge nur wenige denn beide Teams neutralisierten sich gegenseitig und ließen den Gegner nur selten in den gefährlichen Räumen zum Zuge kommen. Erst nach einer halben Stunde konnte Glanz mit einem Schlenzer aus der Distanz für Gefahr sorgen, sein Ball ging allerdings über das Tor von Keeper Achtzehn. Als jeder schon mit dem Pausenpfiff rechnete bot sich David Schwarz dann doch noch die Gelegenheit zur Halbzeitführung. Durch die Eroberung eines Passes von Süd-Westler Wartenberg tauchte er frei vorm Gästeschlussmann auf, dieser behielt allerdings die Oberhand und so ging es mit dem torlosen Remis in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit gab es keine Änderung am Spielbild. Beide Mannschaften verstanden es den jeweils gegnerischen Aufbau immer wieder stocken zu lassen und so spielte sich der Großteil der Partie zwischen den beiden Strafräumen ab. Es dauerte bis zur 59. Spielminute als Patrick Seidel an der Strafraumkante zwei Gegenspieler auf sich zog und den Ball auf den frei postierten David Schwarz passte. Dieser nutzte den ihm gegebenen Raum und zog flach ins linke Eck ab und traf so zur Führung für die Hartmann-Elf. Die Gäste reagierten auf die Führung und versuchten nun offensiver zu agieren und konnten sich die ein oder andere Chance erspielen. Die größte vergab wohl Steve Kubot als er freistehend vor TSV-Keeper Steven Kunze zum Torschuss kam. Sein Versuch kam scharf aber zu zentral auf das Gehäuse und so konnte Kunze souverän klären. Im Gegenzug ergab sich für Cossebaude mehr Platz um die eigenen Angriffe effektiver vortragen zu können. So hatte mancher schon den Torschrei auf den Lippen als Richard Richter nach Doppelpass in den Strafraum eindrang und sich in eine gute Position für den finalen Pass brachte. Er entschied sich für den Abschluss und scheiterte nur knapp am Außennetz. In den Schlussminuten versuchten die Gäste nochmal alles nach vorn zu werfen, Cossebaude reagierte mit einer defensiveren Formation und sorgte mit Kontern für Entlastung. Ein solcher sollte dann in der Nachspielzeit auch den Ursprung für die Entscheidung darstellen. Patrick Möbius, gerade von der Bank gekommen, ging mit den Ball in den Zweikampf mit Wartenberg. Dieser behalf sich seiner Hände und Möbius ging zu Boden. Schiedsrichter Schimanski pfiff und zeigte auf den Punkt, Elfmeter für Cossebaude. Patrick Seidel nahm sich den Ball und verwandelte. Keeper Achtzehn ahnte die Ecke und bekam auch die Hände an den Ball, konnte diesen aber nicht entscheidend parieren und so stand es 2:0 für die Hartmann-Elf. Der TSV Cossebaude feiert nach Schlusspfiff einen hart erkämpften, aber auch nicht unverdienten Heimsieg gegen den erwartet starken FV Dresden Süd-West. Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken reist die Mannschaft am kommenden Wochenende nach Radeberg und erwartet am Dienstag danach Zschachwitz zum Nachholer am Maifeiertag am Gohliser Weg.

Cossebaude reist zu Süd-West

Cossebaude reist zu Süd-West

An diesem Sonntag reist der TSV Cossebaude an die Stuttgarter Straße und trifft dort auf den FV Dresden Süd-West. Gespielt wird auf dem neuen und erst frisch aufgezogenen Kunstrasenbelag.

Die Partie zwischen dem Fünft- und Drittplatzierten der Sparkassenoberliga verspricht eine Menge Spannung, denn der derzeitige Abstand der beiden Teams beläuft sich auf gerade mal zwei Zähler.

Die Hartmann-Elf will nach dem 2:0 Derbysieg vom letzten Spieltag gegen den Post SV Dresden nun auch beim direkten Konkurrenten unbedingt punkten um sich im oberen Mittelfeld zu etablieren. Dass es sich dabei um kein leichtes Unterfangen handelt, dürfte nicht erst bei einem Blick auf die letzten Ergebnisse der Gastgeber auffallen.

So verlor Süd-West bisher lediglich die Partien gegen die Aufstiegsanwärter Radeberg und Rotation und holte am vergangenen Spieltag ein respektables 2:2 in Zschachwitz. Bester Torschütze in der von Tony Fischer trainierten Elf ist mit bisher 5 Treffern aus 7 Spielen Mittelfeldspieler Martin Wagner.
Auch in der abgelaufenen Spielzeit trennte beide Mannschaften nicht viel, als die Hartmann-Elf in der Endabrechnung einen Punkt vor Süd-West lag und diese als Tabellenzehnter abschlossen.

Anstoß ist am Sonntag, den 15.10.2017 um 15:30 Uhr bei Süd-West.

Direktbilanz seit 2002:

Siege Cossebaude: 8

Unentschieden: 1

Siege Süd-West: 4

Tore Cossebaude: 26

Tore Süd-West: 11