TSV-Cossebaude, Author at ⚽️ TSV Cossebaude e. V.
Einladungsturnier Sportbereich  Faustball 2019

Einladungsturnier Sportbereich Faustball 2019

Das jährliche Einladungsturnier des Sportbereiches Faustball findet am 28.03.2020 von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der Halle der Oberschule Cossebaude statt.
Folgende Mannschaften haben sich angemeldet:

  • ESV Dresden
  • SV Dresden-Mitte
  • SV TuR Dresden
  • TSV Cossebaude

Sportgruppe Faustball: Liane und Jürgen Auerswald

Punktspiel Mannschaft des TSV Cossebaude Tischtennis

Punktspiel Mannschaft des TSV Cossebaude Tischtennis

Bild: Mario Schäfer, Istvan Pal, Andreas Strakosch, Claudia Pampel, Patrick Löser, Klaus Horeth

Nach einem grandiosen Start der Abteilung Tischtennis mit tollen, engagierten und begeisterten Tischtennisspielern Mitte 2019, konnte bis zum August eine Mannschaft aus sechs Spielern gestellt werden, welche an dem Punktspielbetrieb des sächsischen Tischtennis Verbandes teilnimmt. Als „Neuling“ im Verband wurde der TSV Cossebaude in der 6. Stadtklasse des Stadtfachverbandes Dresden gelistet und begann im September mit seinen ersten Erfahrungen im Punktspielbetrieb der Vorrunde

Spielberichte 2019

  • SV Dresden-Loschwitz 5 : TSV Cossebaude am 13.09.2019Endstand: Sieg mit einem 3:7 in 15:24 Sätzen
  • TSV Cossebaude : SSV Turbine Dresden 7 am 16.09.2019 Endstand: Sieg mit einem 9:1 in 27:6 Sätzen
  • SG Versehrte Dresden 3 : TSV Cossebaude am 27.09.19 Endstand: Sieg mit einem 1:9 in 9:27 Sätzen
  • TSV Cossebaude : TSV Pac Tec Dresden 9 am 07.10.19 Endstand: Sieg mit einem 8:2 in 26:14 Sätzen
  • KTV Langebrück 3 : TSV Cossebaude am 15.11.19 Endstand: Sieg mit einem 0:10 in 4:30 Sätzen
  • TSV Cossbeaude : TTV Radebeul 10 am 25.10.19 Endstand: Sieg mit einem 9:1 in 27:5 Sätzen
  • SpVgg Dresden-Löbtau 5 : TSV Cossebaude am 03.12.19 Endstand: Sieg mit einem 4:6 in 17:19 Sätzen
  • TSV Cossebaude : SV Dresden-Reick 4 am 09.12.19 Endstand: Sieg mit einem 8:2 in 26:10 Sätzen

Zu den Heimspielen der Rückrunde begrüßen wir gern interessierte Zuschauer, Fans und unsere Jugendspieler in der Turnhalle der Grundschule Cossebaude. Diese Spiele sind an folgenden Tagen: 09.03.2020 und 30.03.2020, Start ist jeweils 19.30 Uhr.

 

Cossebaude gewinnt Pokalfight gegen Goppeln

Cossebaude gewinnt Pokalfight gegen Goppeln

In der 1. Hauptrunde des Sparkassenpokals bezwingt der TSV Cossebaude in einem echten Fight den Ligakonkurrenten SG Gebergrund Goppeln mit 2:1. Der Einzug ins Achtelfinale ist damit geschafft, wenn auch durch Verletzungen teuer erkauft.

TSV Cossebaude – SG Gebergrund Goppeln 2:1 (0:1)

Tore: Marco Jäger (47.), Torsten Görig (88.)

Aufstellung:

  • Kunze
  • Görig, Möbius, Mehlig, Matthes, Klapsch (90.+4 Schrell)
  • Kleebank, Peschel, Arlt (81. Wolf)
  • Jäger (90.+2 Gottschaldt), Richter

Liveticker & StatistikBilder zum Spiel Übersicht Ergebnisse

 

 

Cossebaude gelingt Auftaktsieg

Cossebaude gelingt Auftaktsieg

Mit einem Sieg gelingt dem TSV Cossebaude ein Auftakt nach Maß in der Sparkassenoberliga. Beim Aufsteiger SG Weixdorf II sorgen drei späte Tore für die Entscheidung der Partie.

SG Weixdorf II : TSV Cossebaude 0:3 (0:0)

Tore: Torsten Görig (90.), David Schwarz (90.+1), Jonathan Klapsch (90.+4)

Aufstellung:

  • Jendro
  • Görig, Schindler, Mehlig, Peschel, Matthes (65. Klapsch)
  • Kleebank, Möbius (65. Schrell), Schwarz
  • Seidel, Michalk (90.+2 Wolf)

Liveticker & StatistikBilder zum SpielTabelle

 

 

Cossebaude in den Startlöchern – alle Infos zur Sommervorbereitung

Cossebaude in den Startlöchern – alle Infos zur Sommervorbereitung

Wer in diesen Tagen den Sportplatz in Cossebaude aufsucht wird wenig Leben entdecken, denn der Ball ruht und die Mannschaft befindet sich in der Sommerpause. Zeit also letzte Blicke auf die vergangene und erste Blicke auf die kommende Saison zu werfen. Zusätzlich geben wir einen Einblick zu allen Veränderungen im Kader und stellen das Testspielprogramm vor.

Tabelle SOL 2018/19 (FuPa Dresden)

Beginnen wir mit einem kurzen Rückblick. Mit einer 2:1 Auswärtsniederlage beim VFB Hellerau-Klotzsche fand ein durchwachsenes Spieljahr im Juni seinen Abschluss. Die Mannschaft beendete die Saison auf dem 7. Platz der Sparkassenoberliga und konnte sich 35 Punkte in 26 Spielen erkämpfen. Gemessen an den Erwartungen und den Resultaten aus der Vorsaison, war man damit nicht zufrieden. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Alleine fünf Niederlagen gegen Teams, die in der Tabelle hinter dem TSV landeten, zeigen deutlich auf dass in dieser Liga gegen jeden Gegner die richtige Einstellung unabdingbar ist. Auf der positiven Seite stehen dafür überzeugende Leistungen, unter anderem gegen Zschachwitz. Das Team verließ gegen den Vizemeister nach beiden Partien den Platz als Sieger. Ebenso gelangen dem TSV zwei überzeugende Derbysiege gegen den Post SV. Die Mannschaft konnte also in gewissen Abständen ihr Potenzial zeigen und zur Entfaltung bringen. Darauf gilt es aufzubauen und die richtigen Lehren aus den Rückschlägen zu ziehen um in der neuen Saison mit vereinten Kräften den Kampf um Punkte erneut anzunehmen.

Änderung im Trainerstab und zweieinhalb Abgänge

Dirk Hofmann und Marco Matthes

Wie in jedem Jahr, dreht sich auch in Cossebaude während der Sommerpause das Personalkarussell. Bereits fünf Spieltage vor Ende der letzten Saison gab es zudem eine Änderung im Trainerstab. Dirk Hartmann stand fortan nicht mehr an der Seitenlinie und die Verantwortung für die Mannschaft wurde auf Marco Matthes und Dirk Hofmann übertragen. An dieser Stelle möchten wir Dirk, nun in Diensten der TuS Weinböhla, alles Gute für seine sportliche Zukunft wünschen und bedanken uns für seine fast vierjährige Arbeit in Cossebaude. Das Trainergespann Matthes / Hofmann wird auch nach der Sommerpause gemeinsam mit dem Team in die neue Saison gehen. Nicht mehr dabei sein wird hingegen Robert Petschel. Der Defensivakteur beendete seine aktive Laufbahn in der ersten Männermannschaft und wird zukünftig bei den Alten Herren auf Tor- und Punktejagd gehen. Eine Luftveränderung und somit einen Vereinswechsel vollzog Robin Glanz. Der 25-jährige Angreifer geht seine nächste sportliche Herausforderung beim SV Bannewitz in der Landesklasse Mitte an. Nicht mehr ganz so oft wird man Iwan Weiß auf dem Sportplatz in Cossebaude sehen. Aus privaten und beruflichen Gründen muss er sportlich etwas kürzer treten, wird die Mannschaft aber nach Möglichkeiten im Stand-By Modus weiterhin unterstützen.

Nachwuchskräfte drängen in den Kader

Oliver Jendro im Training

Dank einer sehr guten Nachwuchsarbeit, dieses Lob gebührt an dieser Stelle der gesamten Nachwuchsabteilung des TSV Cossebaude, stoßen in diesem Sommer neue Gesichter zur ersten Mannschaft. Mit Oliver Jendro, Jonas Schindler und Konrad Möbius vollziehen drei Spieler den Schritt aus der U19 in den Männerbereich. Konrad Möbius, der defensiv vielseitig einsetzbar ist, kann neben den Meisterschaftsspielen der U19 bereits jeweils 6 Einsätze bei den ersten und zweiten Herren in der vergangenen Saison aufweisen. Torhüter Oliver Jendro reiste mit der Mannschaft im Februar ins Trainingslager nach Reinhardtsdorf und deutete dort, sowie in den Trainingseinheiten während der Saison bereits sein Potenzial an. Auch Jonas Schindler ist nicht unbekannt für Kenner des Cossebauder Fußballs. Ebenfalls in der Defensive beheimatet, schnupperte er in der zweiten Mannschaft bei drei Einsätzen bereits erste Herrenluft und war Teil des TSV-Teams bei der Hallenstadtmeisterschaft im Januar. Weiterhin im Blickfeld befinden sich mit Philipp Hendrich, Philipp Scholz und Niclas Emmerich drei weitere Spieler, die aus der U19 in den Herrenbereich hochrücken. Die Jungs werden ihre ersten Erfahrungen zunächst in der zweiten Mannschaft sammeln. Genügend Selbstvertrauen bringen alle sechs Spieler mit. So konnten die Jungs vor der Sommerpause den Gewinn der Stadtmeisterschaft bei den U19 Junioren feiern und rücken mit einer breiten Brust in die Cossebauder Männermannschaften.

Offensive Neuzugänge aus den eigenen Reihen und den Vereinigten Staaten

Kader Saison 2019/20

Auch in der Offensive tut sich etwas im Kader der Mannschaft. Mit der Empfehlung von 48 Toren aus 69 Partien in der Stadtliga A bei unserer zweiten Mannschaft stößt Marco Jäger ab der Vorbereitung zum Team. 21 Treffer erzielte er allein in der vergangenen Saison und wird nun eine Etage höher auf Torejagd gehen. Eine genauso interessante Personalie stellt Gustav Bottin dar. Er verbrachte während der vergangenen Saison ein Auslandsjahr in den Vereinigten Staaten. In Nordamerika war er bei der Skyline High School in Ann Arbor, Michigan aktiv am Ball und gewann mit seinem Team den Vergleich aller High Schools im Bundesstaat. Aber auch Gustav ist ein Cossebauder Eigengewächs. Vor seinem Jahr in den USA spielte er für die U19 in grün-weiß und hinterließ dabei einen bleibenden Eindruck. Komplettiert wird das offensive Trio durch Hans Michalk. Hans wird in der kommenden Saison noch wichtige Erfahrungen in der U19 sammeln, darüber hinaus aber weiter an die Mannschaft herangeführt. Er wird wöchentlich mittrainieren und sich nach Möglichkeit auch am Wochenende unter Beweis stellen. Seinen Einstand feierte er schon in der Saison 18/19 am 16. Spieltag gegen den Radeberger SV und legte beim Heimsieg gegen die SpVgg. Dresden Löbtau gleich sein erstes Pflichtspieltor für die erste Mannschaft des TSV Cossebaude obendrauf.

Zu- und Abgänge im Lazarett

Martin Wagner

Zurück im Mannschaftstraining werden mit Martin Wagner, David Schwarz und Kevin Wolf gleich drei langzeitverletzte Spieler erwartet. Martin konnte seit Oktober nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen und deutete zuvor mit 7 Scorerpunkten in 7 Pflichtspielen seine Wichtigkeit für das Team eindrucksvoll an. David Schwarz verletzte sich bei der Hallenstadtmeisterschaft und fehlte ebenso die komplette Rückrunde. Als Leistungsträger der vergangenen Jahre wog dieser Ausfall natürlich schwer. Mit Kevin Wolf kommt ein Spieler zurück der für eine schnörkellose Defensivarbeit steht und hoffentlich nun wieder schmerzfrei trainieren und spielen kann. Trainer Marco Matthes freut sich auf alle Neuzugänge und Rückkehrer, wird letzteren aber genau die Zeit einräumen, die sie benötigen um wieder zu alter Stärke zu finden.

Nicht so gut sieht es hingegen bei Paul Küchenmeister und Marco Schuster aus. Während Paul es im Derby gegen die Post erwischte, musste Marco einen schweren Rückschlag beim letzten Spiel der Saison bei den Alten Herren in Weinböhla einstecken. Beide Spieler werden frühestens erst wieder mit der Wintervorbereitung ins Training einsteigen können. An dieser Stelle nochmal gute Besserung Männer, ihr werdet stärker zurück kommen!

Die Saison 2019/2020 wirft ihre Schatten voraus

Laut dem vorläufigen Rahmenterminplan des Stadtverbandes Dresden findet der erste Spieltag in der Sparkassenoberliga am Wochenende des 31.08.2019 statt. Traditioneller Weise wird man sich auf den Spielplan und dessen genaue Ansetzungen aber noch etwas gedulden müssen.

Testspielprogramm

Um optimal für die anstehenden Aufgaben gerüstet zu sein beginnt die Sommervorbereitung für die Mannschaft am 27.07.2019. Allerdings wird es an diesem Tag keinen Trainingsauftakt im klassischen Sinne geben. Die Mannschaft wird zu einem Kurztrip als Teamwochenende in die Sächsische Schweiz aufbrechen.

Bei gemeinsamen Unternehmungen auf der Elbe und auf den Felsen des Elbsandsteingebirges wird sich auf die kommende Saison eingeschworen. Am folgenden Dienstag bittet der Trainerstab die Spieler dann auf den Sportplatz, um in der fünfwöchigen Vorbereitung die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison zu legen. Dabei werden insgesamt vier Testspiele bestritten, die genauen Ansetzungen findet Ihr in der Grafik. Bis auf unsere Gäste aus der thüringer Gemeinde Ilmtal-Zottelstedt, die ihr Trainingslager in Dresden absolvieren, sind alle Testspielgegner in den Kreisoberligen umliegender Landkreise heimisch. Langhennersdorf absolviert seine Ligaspiele im Landkreis Mittelsachsen und Berbisdorf konkurriert mit Coswig im Kreis Meißen. Dabei kommt es gegen den Berbisdorfer SV zu einem Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Rico Gommlich, der viele Jahre für Cossebaude seine Schuhe schnürte, kommt so zu Besuch an den Gohliser Weg.

Nicht nur in den Testspielen wird der TSV auf neue Gesichter treffen, sondern auch in der Sparkassenoberliga. Der Dresdner SC ist in die Landesklasse Ost aufgestiegen, aus selbiger kommt aber kein Absteiger nach unten. So tauschen drei Aufsteiger aus der Stadtliga A ihre Plätze mit zwei Absteigern aus der Sparkassenoberliga. Dem Aufstiegstrio Turbine, Weixdorf II und Einheit Mitte müssen Eintracht Dobritz und der SV Loschwitz weichen. Mit dem erwarteten und traditionellen Freilos für Sparkassenoberligateams in der Qualifikation des Stadtpokals wird Cossebaude Ende August mit den Pflichtspielen beginnen. Die erste Hauptrunde des Pokals wird dann voraussichtlich am Tag der deutschen Einheit absolviert.