Neuzugang Archives - ⚽️ TSV Cossebaude e. V.
André Herbrig wechselt zum TSV Cossebaude

André Herbrig wechselt zum TSV Cossebaude

Mit André Herbrig kann der TSV Cossebaude den vierten Neuzugang des Sommers präsentieren. André war zuletzt beim FC Bad Liebenwerda in der Landesklasse Süd, Brandenburg aktiv und fühlt sich im Mittelfeld zu Hause. Der 23-Jährige, der sich zum Trainingsauftakt am Gohliser Weg vorstellte und Trainer Dirk Hartmann überzeugte, zog aufgrund seiner Tätigkeit nach Dresden. Er selbst sagt zu seinem Wechsel:

André Herbrig:

Nach dem endgültigen berufsbedingten Umzug von Berlin nach Dresden, kam für mich nur in Frage bei einem regionalen Verein zu spielen. Daraufhin entschied ich mich letztendlich für den TSV Cossebaude.

Er spielte seit dem Kindesalter beim FC Bad Liebenwerda bevor es ihn in der U17 zum JFV Elster-Röder zog. Für seine Ausbildung ging er später nach Frankfurt an der Oder und war dort drei Jahre lang für den SV Blau Weiss Markersdorf aktiv. Berufsbedingt zog es ihn nach seiner Ausbildung in die Hauptstadt und so hielt er sich in Berlin bei unterschiedlichen Vereinen fit. Im Anschluss kehrte André zum FC Bad Liebenwerda zurück. Von da bringt er die Erfahrung von 35 Spielen aus der Landesklasse mit. Vielseitig im defensiven Mittelfeld einsetzbar wird er zukünftig die Rückennummer 6 beim TSV Cossebaude tragen. Trainer Dirk Hartmann war nach den ersten Trainingseinheiten von André auf dem Cossebauder Rasen angetan und äußerte sich ebenfalls zum Wechsel.

Dirk Hartmann:

André Herbrig ist ein Spieler den wir universell einsetzen können. Er bringt die Fähigkeiten mit und weiß, auch aufgrund seiner Erfahrung aus der Landesklasse, worauf es im Spiel ankommt. Ihn werden wir sehr schnell in die Mannschaft integrieren können und wir freuen und dass er mit an Bord ist.

André, herzlich Willkommen in Cossebaude, wir freuen uns auf dich.

Paul Küchenmeister wechselt zum TSV Cossebaude

Paul Küchenmeister wechselt zum TSV Cossebaude

Mit Paul Küchenmeister konnte der TSV Cossebaude einen weiteren Spieler für sich gewinnen. Der 21-Jährige kommt von der SpVgg. Dresden-Löbtau an den Gohliser Weg und durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften an der Malterstraße. Zur Saison 2016/17 wechselte er in den Männerbereich und absolvierte in seiner ersten Saison 14 Spiele in der Sparkassenoberliga ehe er sich Ende 2016 schwer verletzte. Nach seiner Genesung warf ihn ein Muskelfaserriss erneut zurück und so konnte er seine Einsatzzeiten bei der Spielvereinigung nicht weiter ausbauen.

Paul Küchenmeister:

Aufgrund meiner Verletzungen habe ich zum Ende des Jahres 2017 für mich beschlossen eine Pause vom Fußball zu machen. Daher fühlt es sich nicht wie ein Wechsel an, es ist vielmehr ein Neuanfang für mich. Ich habe wieder richtig Lust auf Fußball und möchte mich persönlich weiterentwickeln.

Nun ist der vielseitig einsetzbare Dresdner, der die Rückennummer 30 übernehmen wird, wieder fit und möchte mit dem TSV Cossebaude in der Stadtoberliga angreifen. Darüber freut sich auch Trainer Dirk Hartmann, der tsv-cossebaude.de ein kurzes Statement über seine Neuverpflichtung gab.

Dirk Hartmann:

Ich bin sehr gespannt auf Paul. Er ist ein sehr athletischer Spielertyp, kann mit dem Ball umgehen und ist zweikampfstark. Wir werden uns auf ihn freuen können und er wird in unserer Defensivabteilung ordentlich Druck ausüben.

Paul, herzlich Willkommen in Cossebaude, wir freuen uns auf dich.

Maximilian Kaul wechselt zum TSV Cossebaude

Maximilian Kaul wechselt zum TSV Cossebaude

Der TSV Cossebaude freut sich den nächsten Neuzugang für die Saison 2018/2019 begrüßen zu können. Maximilian Kaul wechselt vom Meißner SV zum TSV Cossebaude.

Der Linksfuß fühlt sich auf der linken Außenbahn am wohlsten, ist auf dieser variabel einsetzbar und wird zukünftig mit der Rückennummer 16 für die Elf von Dirk Hartmann auflaufen. Der Trainer sagte über Max gegenüber tsv-cossebaude.de.

Dirk Hartmann:

Mit Maximilian kommt ein hoch interessanter Spieler zu uns. Er wurde uns von einem ehemaligen Teammitglied empfohlen. Max ist mit seinen 21 Jahren noch jung und kann noch viel lernen. Sobald er sich richtig eingewöhnt hat, werden wir noch viel Freude mit ihm haben.

Max begann seine Laufbahn in der U11 beim GFC Rauschwalde. Noch als U19 Spieler wechselte er zu Gelb-Weiß Görlitz und spielte dort in der zweiten Mannschaft. Sein zweites Jahr in der U19 spielte er wieder bei seinem Heimatverein in Rauschwalde ehe der 20-Jährige im letzten Sommer zum Meißner SV ging und dort hauptsächlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam. Auch er freut sich, dass der Wechsel zu Stande gekommen ist.

Maximilian Kaul:

Ich habe mich aufgrund der sportlichen Möglichkeiten und der geringeren Distanz für einen Wechsel nach Cossebaude entschieden. Als junger Spieler hoffe, ich mein eigenes Spiel verbessern zu können und möchte somit auf lange Sicht der Mannschaft weiterzuhelfen.

Maximilian, herzlich Willkommen in Cossebaude, wir freuen uns auf dich.

Martin Wagner wechselt zum TSV Cossebaude

Martin Wagner wechselt zum TSV Cossebaude

Der TSV Cossebaude stellt mit Martin Wagner den ersten Neuzugang für die neue Saison 2018/2019 vor. Der 24-Jährige Mittelfeldspieler wechselt vom Ligakonkurrenten FV Dresden Süd-West an den Gohliser Weg. Trainer Dirk Hartmann freut sich über den Wechsel und sagt über Martin:

Dirk Hartmann:

Martin wird für uns, da bin ich fest überzeugt, ein Riesengewinn sein. Er ist unser Wunschspieler um den sich viele Vereine bemüht haben und umso größer war mein Herzklopfen als Martin mir mitteilte, dass er zu uns nach Cossebaude wechseln wird.

Martin, der beim TSV mit der Rückennummer 23 auflaufen wird, fing im Alter von 4 Jahren das Fußballspielen beim FC Stahl Brandenburg an. 2006 folgte der Wechsel in die U13 des SC Borea Dresden wo er bis zur U15 blieb. Er wechselte daraufhin in den Nachwuchs der SG Dynamo Dresden und feierte dort unter anderem den Aufstieg in die U19 Bundesliga. Nach einer kurzen Leihe als U19 Spieler zur ersten Mannschaft des SC Borea kehrte er wieder zur SGD zurück und wurde in den Oberligakader der zweiten Männermannschaft aufgenommen. Dort folgte dann der Wechsel zum FSV Budissa Bautzen II und im Anschluss legte Martin eine zweijährige Pause ein um sich voll auf seine Ausbildung konzentrieren zu können. Ab der Saison 2016/17 lief er für den FV Dresden Süd-West auf und konnte in 46 Spielen der Sparkassenoberliga 20 Tore und 5 dokumentierte Assits erzielen.

Auch Martin Wagner äußerte sich zu seinem Wechsel nach Cossebaude:

Martin Wagner:

Der Verein hat sich sehr um mich bemüht und ich habe wirklich gespürt, dass Interesse an mir vorhanden ist. Die Bedingungen sind optimal, wir können auf Rasen spielen und der neue Kunstrasen ist top. Ich freue mich, wenn es dann endlich losgeht.

Martin, herzlich Willkommen in Cossebaude, wir freuen uns auf dich.

Saskia Dannigkeit ist neue Physiotherapeutin

Saskia Dannigkeit ist neue Physiotherapeutin

Wir freuen uns zur neuen Saison Saskia Dannigkeit im Funktionsteam herzlich willkommen zu heißen. Saskia wird uns mit ihrem Fachwissen als Physiotherapeutin begleiten und erste Anlaufstelle für die Spieler bei sämtlichen medizinischen Belangen sein.

Saskia bringt einen reichen Erfahrungsschatz aus der Sportmedizin mit und ist seit über 13 Jahren im Dresdner Sport als Physiotherapeutin tätig. Von 2005 bis 2007 begleitete sie die Eishockeyspieler der Dresdner Eislöwen ehe sie für die Jahre 2007 bis 2010 zum Post SV Dresden wechselte. Dorthin kehrte sie nach ihrem Engagement beim Regionalligateam des 1.FFC Fortuna Rähnitz von 2010 bis 2013 auch wieder zurück und betreute die Mannschaft von der Hebbelstraße bis zum Ende der abgelaufenen Saison.

Somit ist die bisher vakante Position wiederbesetzt. Die Vergangenheit hat bewiesen welche Bedeutung die medizinische Versorgung und Beratung für die Spieler hat. In einer Zeit als man am Ende der letzten Saison mit bis zu sieben Spielern eine enorme Verletztenliste zu beklagen hatte, zeigte sich wie wichtig die Betreuung während der Rekonvaleszenz für die einzelnen Spieler ist. Mit Saskia Dannigkeit hat der Verein nun eine kompetente und aufgeschlossene Person für diese Position gewinnen können.

Saskia, herzlich Willkommen in Cossebaude, wir freuen uns auf dich.