Auftaktniederlage in Weißig - ⚽️ TSV Cossebaude e. V.

Der TSV Cossebaude verliert am ersten Spieltag der Sparkassenoberliga mit 3:0 beim Aufsteiger SG Weißig. Dabei entwickelte sich mit Anpfiff auf dem gut bespielbaren Rasen eine interessante Partie. Die ambitionierten Gastgeber suchten, ebenso wie die Gäste aus Cossebaude, sofort den Weg in die Offensive. Beide Mannschaften versuchten das Aufbauspiel des Gegners entsprechend zu stören, um anschließend mit schnellem Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. So konnten die Hausherren, wie auch die Hartmann-Elf, mehrere aussichtsreiche Torchancen kreieren. Auf Cossebauder Seite zeichnete sich Keeper Lars Vogler mehrfach aus. Oder das eigene Gehäuse verhalf zur bis dahin weißen Weste. Aber auch Felix Rentzsch, Schlussmann der Weißiger, vereitelte mehrmals den Torschrei auf den Lippen der Gäste. So ging es vor 68 zahlenden Zuschauern torlos in die Kabine zur Halbzeitpause.

Für die zweite Halbzeit wollte der TSV noch aggressiver agieren um sich selbst mehr Einschussmöglichkeiten zu verschaffen. Zudem wollte man so die Elf von Trainer Thomas Klippel noch mehr vom eigenen Tor fern halten. Allerdings erwischte es den TSV eiskalt. In der 51. Minute konnte sich Felix Rudeck nach einem Freistoß aus dem Halbfeld im Kopfballduell durchsetzen und traf über Lars Vogler hinweg zur 1:0 Führung für die SG Weißig. Die Hartmann-Elf benötigte etwas Zeit um diesen Rückschlag zu verarbeiten. Man schien sich langsam wieder zu finden und versuchte Druck in der Offensive zu entwickeln. Allerdings mussten die Gäste in der 62. Spielminute das 2:0 hinnehmen. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung spielten die Hausherren ihren Konter eiskalt aus und verwandelten in Person von Robert Roch sicher und bauten damit die Führung aus. Cossebaude musste nun erst recht kommen, Trainer Dirk Hartmann reagierte und wechselte zu einer offensiveren Ausrichtung. Doch eine Viertelstunde vor Abpfiff war es dann auch um die letzte Hoffnung geschehen. Aus einem fehlgeschlagenen Einwurf in der Offensive entwickelte sich ein astreiner Konter der letztendlich in Felix Rudeck seinen Abnehmer zum entscheidenden 3:0 fand (75.). In der Schlussphase des Spiels hatten beide Teams noch Chancen um auf ihrer Seite am Ergebnis zu drehen, jedoch konnte keine Mannschaft mehr zählbares bis zum Abpfiff aufweisen und so blieb es bei der 3:0 Auftaktniederlage für die Elf von Trainer Dirk Hartmann.

Dieser äußerte sich nach dem Spiel und gab seine Einschätzung zur Niederlage.

Dirk Hartmann: „Es war ein extrem intensives Spiel, der Sieg für Weißig geht unterm Strich in Ordnung. Einfach weil sie die Tore machten und wir haben zu viele hochkarätige Chancen liegen lassen. Ich denke die Weißiger werden die Liga noch ordentlich aufmischen. Wir dagegen werden nun nächste Woche anfangen zu punkten.

Am nächsten Wochenende gastiert der FV Blau Weiß Zschachwitz am Gohliser Weg zum ersten Heimspiel der neuen Saison.